15/09 2014

SGM UWE I: Glückliches 4:4 gegen Hülben

Die vorgezogene Partie am letzten Mittwoch gegen den SV Hülben sollte es in sich haben.
Bei guten Wetterbedingungen startete die Partie für die Hausherren denkbar schlecht. Nachdem man vor dem Spiel bereits kurzfristig auf Kapitän Manuel König und Max Sauer verletzungsbedingt verzichten musste,traf es nach 5 Spielminuten auch Dennis Bächle, der wegen Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden musste. Agierte die SGM in den Anfangsminuten noch etwas zerfahren, legte sie nach und nach die Anfangsnervosität ab und kämpfte sich in die Partie. Nach gut 20 Minuten gelang sogar der Führungstreffer. Einen Freistoß von Tobias Dreher unterschätzte die komplette Hülbener Hintermannschaft samt Torwart, der am Ball vorbei segelte. So landete der Ball zur Überraschung aller im Tor. Doch nur kurze Zeit später stand Hülbens Top-Torjäger Marco Berenyi bei einem verunglücktem Abwehrversuch goldrichtig und egalisierte die Sonnenbühler Führung. Davon wenig beeindruckt hatten die Hausherren die perfekte Antwort parat. Ein von Tobias Dreher getretener Freistoß landete bei Ersatzkapitän Timo Göbel, der den Ball in "Alexander-Brändle"-Manier abschirmte und behauptete und ihn unhaltbar ins lange Eck schlenzte (31. Min.). Dies sollte gleichzeitig der Halbzeitstand sein. Nach dem Seitenwechsel drückte Hülben auf den Ausgleich. Doch die gut gestaffelte Hintermannschaft und der sichere Rückhalt Benjamin Schweikardt im Tor ließen vorerst nichts anbrennen. In dieser Phase der Partie ging die Spielgemeinschaft viel zu fahrig mit den vielen Kontermöglichkeiten um. Dies sollte sich nach gut 65 Minuten rächen, als nach einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung und dem daraus resultierenden Konter erneut Berenyi goldrichtig stand und zum 2:2 abstaubte. Doch es kam noch schlimmer: nur zwei Minuten danach gelang Hülben ein Freistoßtor aus 40 Metern. Das Spiel war gedreht. Als Marco Berenyi in der 70. Min. nach einem zu kurzem Abwurf das 4:2 für seine Farben gelang, schien das Spiel entschieden. Doch dann brach die hochdramatische Schlussphase an. Erst ließ Hülben mit einem Pfostenschuss noch das 5:2 liegen, dann kam die Schlussoffensive der Sonnenbühler, in der die Mannschaft große Moral bewieß - und einen Tobias Dreher in ihren Reihen hatte. In der 88. Spielminute nahm er sich wieder mal ein Herz und hämmerte einen Freistoß aus 35 Metern aufs Tor. Dieser konnte vom Torwart zwar noch pariert werden, doch beim Nachschuss des aufgerückten Daniel Bächles zum 3:4-Anschlusstreffer war er machtlos. Volelr Zuversicht rannte die SGM weiter an. Als es in der Nachspielzeit erneut einen Freistoß gab, ahnten viele, was kommen musste: Tobias Dreher trat den Ball in Richtung Tor, wo er von einem Hülbener unglücklich ins Tor verlängert wurde - es stand 4:4.
Kurz danach pfiff dann der Schiedsrichter die Partie ab. Die SGM UWE holte einen glücklichen Punkt, mit dem man im Nachhinein gut leben kann.
Es spielten: Schweikardt - Sekeres, Da. Bächle, Reinhardt, A. Dreher - D. Heinz (70. Watzek), T. Göbel, De. Bächle (6. Letsche), T. Dreher, Nill (70. Fenzl) - Rittgarn

08/09 2014

SGM I fährt den ersten Dreier ein

Endlich! Im dritten Spiel gelang der SGM I der erste Sieg! Gegen den SV Auingen gewann die Mannschaft von Peter Reiff mit 2:0.

Bei schwülwarmen Temperaturen in Erpfingen merkte man den Sonnenbühlern an, dass sie Wiedergutmachung für die zwei Auftaktniederlagen betreiben wollten. Bereits nach einer Viertelstunde konnten die vielen Zuschauer das erste Mal jubeln. Eine Hereingabe von Jan Nill leitete Dennis Rittgarn auf Tobias Fetzer weiter, der aus abseitsverdächtiger Position die Führung für die Hausherren markieren konnte. Nur kurze Zeit später war es Dennis Rittgarn selbst, der auf 2:0 erhöhte: nach starker Balleroberung im Mittelfeld von Timo Göbel schaltete Kapitän Manuel König schnell und schickte Rittgarn auf die Reise, der sich die Chance nicht nehmen ließ.

Die SGM spielte weiter munter nach vorne. Vorallem über die Außenbahnen konnte man immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen. Die letzten Minuten vor der Pause gehörten allerdings den Gästen. Hier rettete der starke Torhüter Benjamin Schweikardt zwei Mal stark und hielt die Null bis zur Pause fest. Nach dem Seitenwechsel mühte sich Auingen, um den schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die gut gestaffelte Hintermannschaft um Abwehrchef Daniel Bächle ließ nichts anbrennen und stand gut. Was fehlte, war das dritte und entscheidende Tor für die Gastgeber. So blieben viele gut gespielte Konter ungenutzt. Pech hatte man auch bei einem Pfostenschuss des eingewechselten Benjamin Fenzl. Letztlich blieb es beim verdienten 2:0. Der erste Sieg der laufenden Runde war unter Dach und Fach. Es spielten: Schweikardt - Nill, Da. Bächle, D. Heinz, A. Dreher (60. Reinhardt) - König, Fetzer (60. T. Dreher), De. Bächle, T. Göbel, M. Sauer (70. Fenzl) - Rittgarn
Am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast sein wird der FC Römerstein. Ausnahmsweise spielt die SGM an diesem Wochenende in Willmandingen, weil dort das jährliche Sportwochenende stattfindet.
Das Team lädt alle Fans herzlich ein, schon vor den Spielen nach Willmandingen zu kommen, um Hunger und Durst beim Sportwochenende zu stillen. Die Mannschaft hofft dementsprechend wieder auf zahlreiche Unterstützung und bedankt sich gleichzeitig bei den vielen Zuschauern, die am vergangenen Sonntag den ersten UWE-Sieg mitfeierten.

08/09 2014

0:3 gegen Upfingen

Die SGM UWE I hat ihr Nachholspiel bei der TSG Upfingen klar mit 0:3 verloren.

Vor ordentlicher Zuschauerkulisse entwickelte sich zunächst ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Die erste Großchance gehörte der SGM: nach einem gutem Spielzug über rechts verpasste Max Sauer eine Hereingabe von Dennis Bächle denkbar knapp (3. Min). Die Gastgeber kamen nach der Anfangspase immer besser ins Spiel und verwerteten nach guten 20 Minuten ihre erste Torchance  zur Führung. Nur zwei Minuten später ließ Upfingens Torjäger Patrick Kuch die komplette Hintermannschaft der SGM schlecht aussehen und vollendete sein von der Mittellinie angesetztes Solo zum 2:0 für die TSG. Die nun völlig verunsicherten Gäste brachten in der ersten Halbzeit nichts mehr Nennenswertes auf den Boden.

 Nach dem Seitenwechsel und einer deutlichen Kabinenansprache nahm die SGM gleich das Spielgeschehen in die Hand, während Upfingen clever verteidigte und gefährliche Konter setzte. Die SGM rannte planlos an und konnte sich nur wenige nennenswerte Chancen herausspielen. Die beste hatte Timo Göbel, der einen tollen Pass von Manuel König am Torwart zwar vorbei legen konnte, danach jedoch von der Hintermannschaft der Upfinger gestoppt wurde. In der Nachspielzeit setzten die St. Johanner dann nach einem guten Konter den 3:0-Schlusspunkt. So verliert die SGM UWE auch ihr zweites Rundenspiel bei der TSG Upfingen. Aufgrund dessen, dass der Gastgeber die klar besseren Torchancen zu verzeichnen hatte, geht der Sieg für die TSG vollkommen in Ordnung.

Es spielten: Schweikardt - D. Heinz, Da. Bächle, Reinhardt, A. Dreher (76. Fenzl) - Nill (65. Sekeres), T. Dreher, T. Göbel, M. Sauer - De. Bächle, Rittgarn (60. König)

26/08 2014

SGM 1 startet mit unglücklicher Heim-Niederlage in die neue Saison

Die neue Spielgemeinschaft hat den Saisonauftakt im Undinger Burgstadion verpatzt. Das Spiel gegen die TSG Münsingen ging durch ein Gegentor in der 90. Spielminute 2:3 verloren. Der Aufsteiger TSG hatte bereits in der Woche zuvor mit einem Sieg gegen den ambitionierten SV Hülben auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Vor einer tollen Zuschauerkulisse entwickelte sich ein zähes Spiel, in dem sich die Hausherren nach und nach ein Übergewicht erarbeiteten. Folgerichtig ging man mit einem herrlichen, wenn auch etwas glücklichen Freitoß aus 40 Metern von Tobias Dreher nach gut 35 Minuten in Führung. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel kamen die Münsinger engagierter aus der Kabine und glichen mit ihrer ersten gelungenen Offensivaktion aus. Die SGM zeigte sich beeindruckt und verlor total den Faden. Nach einer guten Stunde musste man nach einer Ecke sogar den Rückstand hinnehmen. Doch die Gastgeber kämpften sich zurück ins Spiel und egalisierten die Münsinger Führung durch Patrick Herrmann, der aus dem Getümmel heraus erfolgreich war (76.). Die Schlussphase gehörte dann eindeutig den Sonnenbühlern, die sehr gute Möglichkeiten fahrig liegen ließen. Dies sollte sich rächen: als sich alle mit dem Unentschieden abgefunden hatten, erzielte Münsingen in der 90. Min. den 3:2 Siegtreffer. Somit ging das erste Rundenspiel verloren. Leider konnte die SGM den vielen Zuschauern nicht das komplette Spiel lang zeigen, was für ein Potenzial in der Mannschaft steckt.

Am kommenden Sonntag hat die SGM spielfrei. Am Mittwoch, 3. September geht esnach Upfingen zur TSG. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. Bis dahin werden hoffentlich die restlichen Verletzten zu der Mannschaft zurückkehren. Die Mannschaft würde sich über Zuschauerunterstützung sehr freuen.

Es spielten: Schweikardt - A. Dreher (70. Reinhardt), Daniel Bächle, Nill - D. Heinz, P. Herrmann, Fenzl (55. Watzek), T. Dreher, M. Sauer (55. Letsche) - Rittgarn, Göbel.   DB

13/08 2014

SGM UWE 1 Zweiter beim Lichtensteinpokalturnier

In der vergangenen Woche nahm die Spielgemeinschaft Undingen-Erpfingen/Willmandingen (SGM UWE) mit zwei Mannschaften am traditionellen Lichtensteinpokalturnier teil. Das Turnier wurde von der TuS Honau im Echazstadion ausgetragen.
Auf schwer bespielbarem Geläuf durchlebten beide Mannschaften eine Vorrunde mit Höhen und Tiefen. Letztlich konnte sich die SGM UWE 1 als Tabellenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. Die 2. Garnitur belegte in der sehr starken Gruppe 2 den vierten Platz und schied in der Vorrunde aus. Hier die Ergebnisse im Überblick:

Gruppe 1
SGM 1 - TSV Kohlstetten 3:0 (3x Wittner)
Holz./Honau 1 - SGM 1 5:2 (Nill, Wittner)
SGM 1 - Holz./Honau 2 3:1 (Rittgarn, M. Sauer, Nill)

Gruppe 2
SGM 2 - FC Engstingen 0:2
TV Unterhausen- SGM 2 1:0
SGM 2 - TSV Genkingen 0:9

Im Halbfinale ging es für die "Erste" im Sonnenbühler Derby gegen den Turnier- Favoriten und Titelverteidiger TSV Genkingen. In einer unterhaltsamen, guten Partie zeigte die Mannschaft, die von Peter Reiff perfekt eingestellt wurde, eine sehr gute taktische und kämpferische Leistung und hätte das Spiel in der regulären Spielzeit schon für sich entscheiden müssen. Nach torlosen 40 Spielminuten musste allerdings im Elfmeterschießen der Sieger ermittelt werden. Dank souveräner Schützen und des starken Benjamin Schweikardts im Tor konnte dieses mit 5:4 gewonnen werden.
Im Finale wartete dann fast direkt im Anschluss der mittlerweile gestandene Bezirksligist FC Engstingen auf die Sonnenbühler. Nachdem das Spiel in der ersten Halbzeit noch recht ausgeglichen war, ließ gegen Ende hin die Kraft nach und es machte sich, weil sich im Laufe der Woche drei Spieler verletzt hatten, der sehr ausgedünnte Kader bemerkbar. Am Ende hieß es, wenn auch etwas zu deutlich, 0:4 aus Sonnenbühler Sicht. Somit erreichte die SGM nach einem guten 3. Platz beim Sonnenalbpokalturnier einen noch besseren und bemerkenswerten 2. Platz beim Lichtensteinpokalturnier.
Die SGM UWE gratuliert dem FC Engstingen zum verdienten Pokalerfolg und bedankt sich bei den Fans, die jeden Tag zahlreich versammelt waren und den aufwendigen Weg nach Honau auf sich genommen haben, um die Mannschaft zu unterstützen.

Nur zwei Tage später stand am letzten Sonntag, dem 10. August, das Bezirkspokalspiel bei der Spvvg Mössingen II auf dem Plan. Leider erwischte die bunt durchgewürfelte Mannschaft um Co C. Schieb einen schlechten Tag und konnte dem Gastgeber nur selten etwas entgegensetzen. Am Ende musste man sich mit 1:5 geschlagen geben. Das einige Tor erzielte Kapitän Matthias Reinhardt mit einem Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:3. Benjamin Schweikardt parierte zudem einen Strafstoß.
Es spielten: Schweikardt - Sekeres (46. Gestrich), Sautter, D. Heinz, A. Dreher (46. Watzek) - Fenzl (70. Nill), T. Dreher, Reinhardt, Geckeler - Wittner, M. Sauer (46. Brendle)

Das für Sonntag angesetzte, erste Rundenspiel wurde schon vor längerer Zeit verlegt. Da die Runde der "Zweiten" erst im September losgeht, hat die komplette Mannschaft also spielfrei. DB

13/08 2014

SGM UWE Dritter beim Melchinger Turnier

In ihrem ersten Turnier hat die neu formierte Spielgemeinschaft FC Erpfingen/Willmandingen- TSV Undingen (UWE) in Melchingen den dritten Platz belegt. Im Kleinen Finale besiegte das Team von Trainer Peter Reiff Steinhilben durch ein Tor von Philipp Müh mit 1:0. Zuvor hatte die Mannschaft gegen den späteren Turnier-Zweiten Melchingen 0:1 verloren. Danach schlug die SGM mit 3:0 Trochtelfingen. Torschützen waren Daniel Heinz, Dennis Bächle und Maximilian Sauer.